Informationen für Patienten: Wechseljahre

 

Wechseljahre - Klimakterium - Menopause

Als Menopause bezeichnet man den Zeitpunkt der letzten Menstruation. Bei den meisten Frauen tritt die letzte Monatsblutung zwischen dem 40. und 52. Lebensjahr auf. Für die Zeit vor und nach der Menopause gibt es viele Begriffe: Perimenopause, Klimakterium, Wechseljahre oder auch "Abänderung". In diesem Lebensabschnitt stellen die Eierstöcke (Ovarien) ihre Funktion ein: Der monatliche Eisprung und die damit verbundene Produktion von Geschlechtshormonen bleiben aus. Dadurch erlischt auch die Fortpflanzungsfähigkeit der Frau.

Das Klimakterium ist eine natürliche Übergangsphase im Leben, die manche Frauen mit Erleichterung erleben: Sie müssen keine Menstruationsbeschwerden mehr durchmachen, und die Sorge um eine ungewollte Schwangerschaft entfällt. Nicht selten sind die Wechseljahre aber auch mit körperlichen und psychischen Beschwerden verbunden. Die Ursachen für diese Symptome liegen in der Umstellung des Hormonstoffwechsels. Der Einfluss des Östrogens, das während der fruchtbaren Jahre in den Eierstöcken produziert wird, nimmt nach der Menopause schrittweise ab und fehlt in verschiedenen Organen und Organsystemen, was zahlreiche Beschwerden auslösen kann.

Viele Frauen müssen sich in diesem Lebensabschnitt auch beruflich, sozial und in der Familie neu orientieren: Kinder, die erwachsen werden, Herausforderungen im Beruf, Pflegebedürftigkeit der Eltern und Beziehungskonflikte sind nur einige Beispiele.

 

Test: Bin ich in den Wechseljahren?

Ob Sie sich schon in den Wechseljahren befinden oder nicht, ist oft nicht einfach festzustellen. Mit dem folgenden Test können Sie es herausfinden. Beantworten Sie einfach die 14 Fragen mit Ja oder Nein.
1. a) Ich bin 40 oder älter. Ja Nein
b) Ich bin noch nicht 40, aber meine Eierstöcke wurden operativ entfernt. Ja Nein
c) Ich bin noch nicht 40, aber meine Mutter oder andere weibliche Verwandte erlebten eine frühe Menopause. Ja Nein
2. Ich habe Veränderungen in meinem Menstruationszyklus bemerkt (z.B. verkürzter oder verlängerter Zyklus, schwächere oder stärkere Blutungen). Ja Nein
3. Meine Beschwerden vor der Menstruation (prämenstruelles Syndrom, PMS) sind in der letzten Zeit schlimmer geworden. Ja Nein
4. Ich leide an Hitzewallungen. Ja Nein
5. Ich habe Schlafschwierigkeiten. Ja Nein
6. Ich habe mich in letzter Zeit öfters als früher verstimmt oder depressiv gefühlt. Ja Nein
7. Ich bin vermehrt reizbar oder habe Konzentrationsschwierigkeiten. Ja Nein
8. Ich habe öfters Kopfschmerzen. Ja Nein
9. Mein Interesse an der Sexualität hat nachgelassen. Ja Nein
10. Ich habe vermehrt Schwierigkeiten oder Schmerzen beim Geschlechtsverkehr, z.B. durch Trockenheit der Scheide. Ja Nein
11. Ich habe in manchen Situationen Schwierigkeiten, den Urin zu halten. Ja Nein
12. Ich leide in letzter Zeit manchmal unter Herzklopfen. Ja Nein
13. Meine Haut hat sich in letzter Zeit verändert, sie ist z.B. fettiger oder trockener als früher. Ja Nein
14. Ich habe das unbestimmte Gefühl, dass sich in meinem Körper etwas "verändert". Ja Nein

 

 

Auflösung:

Sie habe 4 oder mehr Fragen mit Ja beantwortet. Sie befinden sich wahrscheinlich in den Wechseljahren. Es ist empfehlenswert, dass Sie zur Abklärung Ihrer Symptome zum Arzt gehen.

Sie habe 1 - 4 Fragen mit Ja beantwortet. Es könnte sein, dass Sie sich bereits in den Wechseljahren befinden. Falls Sie stark unter den genannten Symptomen leiden oder mehr wissen wollen, lassen Sie sich vom Frauenarzt beraten.

Sie habe keine Frage mit Ja beantwortet. Die Wahrscheinlichkeit, dass Sie sich bereits in den Wechseljahren befinden, ist gering.

zum Anfang   zur Übersicht   zur Homepage